/ / Historie

Historie

Bereits seit 1954 solide Technik- Made in Germany.

1932 - 1960


SABO-Zentral-Vertrieb für Mineralölprodukte 1932
 Die Zeiten waren schlecht, die Wirtschaftskrise zeigte besonders in Deutschland noch ihre Auswirkungen. Trotzdem gründete Heinrich Sanner zusammen mit seinem Partner Walter Born voller Optimismus das Unternehmen:
SABO-Zentral-Vertrieb für Mineralölprodukte und technische Neuheiten.
SA stand für Sanner,
BO für Born = SABO


Heinrich Sanner 1932-1945
SABO befasste sich zu Beginn ausschließlich mit dem Verkauf von Autoölen und Fetten.
Als gelernter Schlosser und technischer Tüftler mit einem extrem hohen Qualitätsanspruch aktivierte Sanner wenig später das zweite Standbein seiner Firma: die Abteilung technische Neuerungen.


Reflektions-Kontrollspiegel „Kiebitz“ 1945
Reflektions-Kontrollspiegel „Kiebitz“
„Zum Absuchen sämtlicher Fehlerquellen und zur Kontrolle an Kesseln und Behältern, Maschinen und Aggregaten, Autos, Diesel-, Otto-, Gas- und Elektromotoren, elektrischen Schaltanlagen, Rohrleitungen, Rundschweißen und Lötstellen, Flanschverbindungen, Niet- und Stemmkanten usw.,
d.h. an allen Stellen die unzugänglich und nicht sichtbar sind...“

Außerdem stellte SABO Schmiernippel für Flugzeuge her, handelte mit Handwaschmitteln und betrieb einen Spezial-Graphithandel.


elektrische Heckenschere1946
Während des Krieges waren viele Hecken nicht geschnitten worden.
Sanner überlegte wie man diese zeitintensive und mühselige Arbeit einfacher und schneller erledigen könne. Das Ergebnis: Eine elektrische Heckenschere, zu der SABO selbstgebaute Stromaggregate für zwei Scheren gleichzeitig lieferte.
Dies war der erste Berührungspunkt mit dem „grünen Markt“. Schnell erkannte man die großen Chancen, die dieser Markt bot.


Erster motorbetriebener Rasenmäher
1954
 
Folgerichtig entwickelte Sanner 1954 seinen ersten motorbetriebenen Rasenmäher. Und zwar für einen Bereich, der für Heinrich Sanner, den Techniker, eine große Herausforderung war: robuste und langlebige Maschinen für Kommunen und Landschaftsgärtner.
Eine richtige Entscheidung, denn so blickt SABO heute auf über 50 Jahre Erfahrung zurück und auch der Consumerbereich profitiert in Technik, Langlebigkeit, Robustheit vom Image der Profimäher.
Das Unternehmen stand mittlerweile auf so vielen Beinen, dass es an der Zeit war, die tragfähigen Ideen auszubauen und die langfristig nicht so erfolgsversprechenden auszusondern
Armaturen-Instandsetzung Entwicklung und Vertrieb von Rasenmähern für Landschaftsgärtner Entwicklung und Vertrieb von Spezial-Bearbeitungsmaschinen für Industrie-Armaturen


Erster motorbetriebener Rasenmäher 1958
 
Mehr und mehr stellte sich heraus, dass sowohl der Motormäherbereich als auch der Armaturenbereich die größten Wachstumschancen hatten und Sanner begann beide Bereiche systematisch zu vermarkten. Aufgrund der positiven Reaktionen, die die SABO Profimäher hervorriefen, hatte man erkannt, dass es für SABO Rasenmäher noch ein anderes erfolgsversprechendes Marktsegment gab: Die grüne Welle im Hobbygartenbereich, die auf „Freßwelle“, „Kleiderwelle“ und „Wohnwelle“ folgte. Aber auch jetzt blieb man dem Grundsatz treu: „Mit Spielzeug können die Leute nichts anfangen, das bieten wir gar nicht erst an“. Und SABO brachte die ersten Rasenmäher auf den Markt, die ein Gehäuse aus Aluminium hatten.

1960 - 1999


Erster vollhydraulisch arbeitenden Mäher der Welt 1965
SABO entwickelt 1965 den ersten vollhydraulisch arbeitenden Mäher der Welt für den Profieinsatz. Das bedeutet für den Bediener eine entscheidende Arbeitserleichterung, geringeren Verschleiß, mehr Wartungsfreundlichkeit und so eine weitaus höhere Wirtschaftlichkeit.


Produktionsstandort SABO 1969
 
Die beiden Unternehmensbereiche Rasenmäher und Armaturen werden getrennt, da die Kapazitäten von den räumlichen Produktionsmöglichkeiten sowie den organisatorischen Möglichkeiten nicht ausreichten. Die Rasenmäher Produktion und Entwicklung blieb in Gummersbach, Der Bereich Armaturen wurde nach Wiehl ausgelagert. .


Roberine B.V., Holland 1972
 
1972 wird das Profi-Großflächenmäher- Programm durch den Erwerb der Roberine B.V., Holland, ausgebaut. Im holländischen Werk wurden alle Großflächenmäher, also Spindel- und Sichelmäher (mechanisch und hydrostatisch) hergestellt.


TurboStar-System ™ 1978
 
SABO führt das patentierte TurboStar-System™ für Hobby-Rasenmäher ein. Diese Entwicklung brachte SABO den entscheidenden Wachstumsschritt und die Marktführerschaft zu Beginn der 80er Jahre.


SABO Vertikutierer 1981
Erfolgte die Erweiterung des Gartengeräteprogramms durch die SABO Vertikutierer.


SABO Häcksler 1990
Erneut wurde das Sortiment erweitert. Die SABO ComStar Häcksler ergänzten das Gartengeräteprogramm. Die Vorstellung des vier Typen umfassenden Häckslerprogramms erfolgte im September 1989 auf der Gartenfachmesse in Köln


Unternehmensverbund mit John Deere 1991
 
Es folgte der Unternehmensverbund mit John Deere.
Vor allem die große Marken- und Produktkompetenz im deutschen Markt überzeugte den amerikanischen Konzern John Deere, SABO als Tochterunternehmen zu erwerben. Die Produktpalette von Deere & Company und seiner Verkaufshäuser umfasst nicht nur landtechnische Produkte, sondern auch Baumaschinen, Forstmaschinen und Kommunaltechnik sowie Maschinen für die Rasen-, Grundstücks- und Golfplatzpflege. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Finanzdienstleistungen an.

2000 - Bis heute


SABO-Smarts als Serviceflitzer. 2000
 Auf der Gafa 2000 wird, erstmals noch als Prototyp, der SABO-Smart präsentiert. Diese Idee kommt bei den Fachhändlern so gut an, dass schnell über 230 SABO-Smarts als Serviceflitzer des Fachhandels auf Deutschlands Straßen unterwegs sind.


SABO Logo 2002
2002 bringt uns den Euro und auch ein neues SABO Logo. Das bekannte SABO Logo auf gelbem Grund hatte nach über 25 Jahren eine Renovierung nötig. Bei der Neuentwicklung wurde ganz besonders auf die Wiedererkennbarkeit mit dem (alten) Logo der letzten Jahrzehnte geachtet.


Rasenmäher-Rennen auf dem Hockenheimring 2004
Ein SWR 3 Rasenmäher-Rennen auf dem Hockenheimring
Traktoren: sponsored by SABO
Es fing mit einer Idee vom Radiosender SWR 3 an und entwickelte sich zu einem Zuschauermagnet im Sommer 2004. Die beiden von SABO zur Verfügung gestellten Rasentraktoren waren nach dem Umbau zu regelrechten Formel-1 Flitzern geworden. Geschwindigkeit und Fahrspaß pur. Der Sound ohrenbetäubend. Die Teilnehmer und das Publikum waren von diesem ungewöhnlichen Rennen vollauf begeistert.
75 Jahre SABO 2007
75 Jahre SABO- 75 Jahre Qualität Das Unternehmen SABO startete mit dem Verkauf von Industrie- und Autoölen, was so gar nichts mit Garten und Rasen zu tun hatte. Was damals aber bereits auf eine großartige Erfolgsstory hinwies, war der ausgeprägte Tüftlergeist von Heinrich SAnner und Walter BOrn.


Das AntiVibrationSystem™ Das AntiVibrationSystem™
SABO begegnet der EU-Vibrationsschutz-Richtlinie 2002/44/EG mit angepasster Technik – dem AVS™. Die Modelle SABO 52-Pro VARIO PLUS und 52-PRO K VARIO sind serienmäßig mit einem AVS™ ausgerüstet.

2011

Umweltaudit mit Auszeichnung
 Am 02. und 03. Dezember 2010 fand das erste ISO 14001 Audit in Kombination mit dem John Deere EHSS- (Environmental Health Safety System) Audit statt. Dazu reisten 5 Auditoren aus drei verschiedenen John Deere Werken an und prüften das Umweltmanagementsystem eingehend. Am Ende des 2-tägigen Audits wurde dem Standort Gummersbach der EHSS „GRÜN“ verliehen, und gleichzeitig wurde bestätigt, dass die Forderungen aus der internationalen Norm DIN EN ISO 14001 eingehalten werden und damit die Selbstdeklaration nach diesem System erfolgt. SABO ist somit nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

SABO MOWiT 500F SABO MOWiT
NEUE SPIELREGELN IM GARTEN

Automatisch mehr Freiheit. Seit man die Rasenpflege dem neuen SABO MOWiT 500F überlassen kann, hat jedes Familienmitglied mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. Und der Rasen ist dennoch immer Top gepflegt. So macht Rasenmähen allen Spaß.




Der SABO 107 S und der SABO 107 H.2012
Und noch mehr Power: Es kommen zwei Multitalente, die neuen Schwung in die Oberklasse bringen: Der SABO 107 S und der SABO 107 H.










SABO Team 2012 Tradition braucht Veränderung um zukunftsfähig zu sein. SABO geht in die nächste Runde…


SABO im neuen Design 2013
SABO im neuen Design

In neuem Glanz präsentiert sich SABO zu Beginn des Geschäftsjahres mit einem neuen Logo. Mit seiner reduzierten, klaren Formensprache und der veränderten dreidimensionalen Optik unterstreicht das neue Logo den zukunftsweisenden Markenauftritt von SABO. Bestandteil dieses Auftritts sind das modernisierte Layout, eine klare Bildsprache und die Hauptfarben Rot, Grün und Silber.
Kernelement des SABO Logos sind die vier prägnanten Buchstaben in bekannter Schrift, mit denen die Herren Sanner und Born ihr gemeinsames Unternehmen im Jahr 1932 gründeten. Das SABO Logo hat eine lange Tradition und wurde in Zeitabständen immer wieder modernisiert.

60 Jahre Heimspiel auf dem Rasen2014
60 Jahre Heimspiel auf dem Rasen

Runder hätte es nicht laufen können! 60 Jahre nach dem legendären „Wunder von Bern“ holte sich Deutschland im SABO Jubiläumsjahr 2014 auf brasilianischem Rasen seinen vierten Weltmeistertitel. Auch SABO hat den 60. Geburtstag seiner Rasenmäher gebührend gefeiert und zu diesem Anlass eine exklusive Sonderedition im Retro-Chic verlost, die in Anlehnung an die Mannschaft auf dem Fußballplatz auf elf Stück limitiert ist. Wir freuen uns mit den Gewinnern!